Vatertagswanderung

Wandern in den Mai

Nachdem im letzten Jahr der Wandertag wegen des schlechten Wetters geradezu ins Wasser fiel, meinte es Petrus mit den Wanderern des Tanzkreises Wißgoldingen an diesem 1. Mai gut. Kaiserwetter!

Treffpunkt war die Kuchalb. Die Tänzerinnen und Tänzer erwanderten als erstes Ziel das Kreuz auf der Maierhalde. Hier überwältigte der Blick auf die drei Kaiserberge. Weiter führte der Weg entlang dem Albtrauf. Auf dem Wanderweg entdeckte die 1.Vorsitzende Elisabeth Schmid ein Überbleibsel aus der Entstehungszeit dieser Region: einen zu Stein gewordenen Ammonit.

Immer weiter ging es der Nase nach vorbei an sattgrünen Wiesen übersät mit goldgelbem Löwenzahn in Richtung Tegelhof.

An einem im Vorfeld eingerichteten Rastort hielten alle für einige Zeit inne und stärkten sich am mitgebrachten Rucksackvesper und Getränken. Ein kurzer Regenschauer sorgte kurzfristig für hektisches Treiben. Eilig wurden Regenschirme und Regenjacken aus den Taschen gezogen. Kaum waren alle vor dem Regen geschützt, hatte der Spuk auch schon ein Ende. Schnell noch ein paar kleine Stückchen Süßes und zurück ging es zum Ausgangspunkt.

Nach kurzer Autofahrt trafen sich alle wieder auf dem Maifest in Wißgoldingen. Unter dem Maibaum fanden alle Wanderer bei herrlichem Sonnenschein ein Sitzplätzchen. Ein rundum gelungener Wandertag bei Roter Wurst, Pommes Frites und Getränken ging harmonisch Ende.

Zurück